Vorschau und Saisonvorbereitung

 

17.8.1987 - Sport Aktuell
Die Hoffnungen ruhen auf den jungen Spielerinnen

Die direkte Rückkehr in die Regionalliga steht nicht im Mittelpunkt der diesjährigen Oldesloer Zielsetzung. Vielmehr möchte man beim VfL nach den Wirren der letzten Saison eine ruhige Oberligasaison bestreiten, um eine neue Mannschaft aufbauen zu können.

Dieses soll aber micht heißen, dass man in der Stormarner Kreisstadt nicht mit sportlichem Ehrgeiz in die neue Sasion geht. Schließlich möchte man die Zuschauer wieder in die Stormarnhalle locken. "Wenn wir von Verletzungen verschont bleiben", so Jörg Fischer, "dann können wir durchaus einen Platz im oberen Tabellendrittel erreichen".

 

Jeanette Hildebrandt

Denn rund um die neue Mannschaftsführerin Andrea Hasenberg soll wieder eine attraktive Mannschaft aufgebaut werden. Zwar haben den VfL mit Anke Petersen (FT Neumünster), Kirstin Timm (SG Oberlahnstein) und Andrea Güldenpfennig (SV Groß-Hansdorf) drei "alte" VfL-erinnen aus unterschiedlichen Gründen verlassen. Aber diese Abgänge glaubt man in bad Oldesloe auffangen zu können. Mit Jeanine Hildebrandt ist eine sehr talentierte Torhüterin aufgerückt und ferner kam mit Melanie Bernecker eine äußerst spielstarke Spielerin neu hinzu.

 

Melli Bernecker

Da Jörg Fischer gerade diese jungen Spielerinnen bestens kennt, sind sie auf keinen Fall der Gafahr ausgesetzt, dass sie in der Oberliga "verheizt" werden. Das Durchschnittsalter der Mannschaft beträgt 21,3 Jahre.

24.8.1987 - Sport Aktuell
Jäger mit dem entscheidenden Treffer
Oldesloe gab sich Holstein nur knapp geschlagen

In einem reinen Finale zweier Vertreter des HVSH kam es beim großen AMTV-Turnier der Damen in Hamburg.

Sowohl der Oberligist VfL Oldesloe als auch der Zweitligist Holstein Kiel hatten sich in der Vorrunde durchgesetzt, wobei dann Holstein im Halbfinale BW Wittorf und der VfL Oldesloe die Hamburgerinnen von HT 16 auschalteten.

Absoluter Höhepunkt war dann das Endspiel, das im Zeichen zweier starker Abwehrreihen stand. Nach Ablauf der regulären Spielzeit stand es 4:4, wobei die Oldesloerinnen einen 2:4 Rückstand aufgeholt hatten. Hochdramatisch dann das 7m-Werfen, das über den Turniersieger entscheiden mußte. Nach zwei Durchgängen mit jeweils fünf Schützen war noch alles offen. Auch die Siebenmeter 21 und 22 brachten keine Entscheidung. Dann mußte die Steffi Bernecker antreten - sie scheiterte. Dagegen verwandelte Gunda Jäger sicher - der Turniersieger hieß Holstein Kiel.

24.8.1987 - Sport Aktuell
Oldenburg behielt Pokal - Oberligisten kamen unter die letzten Vier

In einem gut besetzten Turnier, welches am Sonntag die Damen des Oldenburger SV veranstalteten, wurde auch diese Turniersieger. Sie blieben als einzige Mannschaft während des gesamten Turniers ungeschlagen.

In der Zwischenrunde setzte sich der OSV durch einen in der Schlußsekunde verwandelten 7m gegen die Kaltenkircheneer TS durch. Dagegen brauchte der andere Finalist, Sakskobing, gegen den VfL Oldesloe eine Verlängerung, um sich dann sicher mit 11:5 durchzusetzen. Im Finale bezwang der OSV die Gäste aus der dänischen Partnerstadt mit 9:5.

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com