1981/82 - VfL Oldesloe Handball

Weibliche Jugend B

 

Sonntag, 28. Februar 1982

B-Jugend (weiblich) Kreismeister

(mth) … Die weibliche B-Jugend, im letzten Jahr wie die A-Jugend Landesmeister und norddeutscher Vizemeister, schaffte mit dem Sieg über den Kreisrivalen TSV Bargteheide das Kunststück, die Saison in der Kreisliga Stormarn/Lauenburg ohne jeden Punktverlust zu beenden. Die inzwischen von Dieter Petersen trainierte Mannschaft, der Ende Dezember Dieter Kunze in diesem Amt ablöste, rechnet sich nun auch für die am 13./14. März beginnende Bezirksmeisterschaft eine gute Chance aus.

Zu der erfolgreichsten Truppe gehören Eike Fröhlich (Mannschaftsführerin), Britta Börner, CIaudia Hartmann, Maren Klopp, Antje Kotte, Bettina Kreidenberg, Beate Lienau, Birgit Nasner, Susanne Pommerening, Carola Richter, Liane Ruge, Petra Theuerkorn und Birgit Warncke. …

STORMARNER TAGEBLATT vom 2.3.1982

 

Freitag, 12. März 1982

(mth) … Zu einem neuen Höhenflug setzt auch die weibliche B-Jugend des VfL an. Die Mannschaft, die im letzten Jahr Landesmeister und norddeutscher Vizemeister wurde, hat bekanntlich den Kreismeistertitel souverän verteidigt und macht sich nun auf den Weg, auch um eine erfolgreiche Titelverteidigung der Bezirksmeisterschaft zu kämpfen.

Gegner in der ersten Runde ist am Wochenende der Zweite des Nachbarkreises Segeberg. Am Sonnabend um 14.30 Uhr kommt es in der Stormarnhalle zum Hinspiel, bereits am Sonntag um 10 Uhr steigt in Rickling das Rückspiel. Für die Oldesloer Mädchen wird es darauf ankommen, schon im Heimspiel die Grundlage für ein Weiterkommen in die zweite Runde zu legen. Nach den großartigen Leistungen in der Saison müßte dieses Vorhaben eigentlich gelingen können, zumal Trainer Dieter Petersen seine Mannschaft noch durch Marion Leihe verstärken kann. …

STORMARNER TAGEBLATT vom 12.3.1982

 

Sonntag, 14. März 1982

Erfolg für die Mädchen.

(mth) … Die weibliche B-Jugend setzte sich in der ersten Runde der Bezirksmeisterschaften sicher mit zwei Erfolgen (20:11 und 16:12) gegen den SV Rickling durch und zog damit in die zweite Runde ein, in der es nun gegen den TSV Malente geht. …

Die weibliche B-Jugend hatte in der ersten Runde der Bezirksmeisterschaft mit dem Zweiten des Kreisverbandes Segeberg. dem SV Rickling, keine sonderliche Mühe. Schon mit dem 20:11-Erfolg am Sonnabend im Hinspiel war der Grundstein für das Vordringen in die zweite Runde gelegt und auch im Rückspiel am Sonntag in Rickling ließ man nichts anbrennen und siegte sicher mit 16:12. …

STORMARNER TAGEBLATT vom 16.3.1982

 

Freitag, 19. März 1982

B-Jugend will in das Bezirksfinale

(mth) … Die weibliche B-Jugend trifft in der zweiten Runde der Bezirksmeisterschaft auf den Zweiten des Kreises Ostholstein, den TSV Malente, der in der ersten Runde immerhin den Lübecker Kreismeister Eintracht Hubertus aus dem Wettbewerb eliminieren konnte. Kann die Oldesloer Truppe von Trainer Dieter Petersen aber an die ausgezeichneten Leistungen vom letzten Wochenende anknüpfen, als der SV Rickling mit zwei überzeugenden Siegen ausgeschaltet wurde, trauen wir ihr wie im letzten Jahr den Einzug in das Bezirksfinale zu, in dem es vermutlich gegen TS Riemann Eutin gehen wird.

Das Hinspiel der zweiten Runde steigt am Sonnabend in Malente (Spielbeginn 16.45 Uhr)und die Oldesloerinnen hoffen, sich dabei schon eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel am Sonntag um 10 Uhr in eigener Halle zu erspielen. Da die Stormarnhalle anderweitig belegt ist (Schützentag) findet dieses Spiel in der Dr. Heinrich-Vogler-Halle statt. …

STORMARNER TAGEBLATT vom 19.3.1982

 

Sonntag, 21. März 1982

(mth) … Außerordentlich schwer tat sich die weibliche B-Jugend in der zweiten Runde der Bezirksmeisterschaft gegen den TSV Malente. Im Hinspiel am Sonnabend in Malente führten die Oldesloer Mädchen zur Halbzeit mit 5:1 und schienen auf schnurgeradem Weg ins Bezirksfinale, dann aber riß bei ihnen vollkommen der Faden und sie verloren noch mit 6:8.

Am Sonntag in der Heinrich-Vogler-Halle hatte der VfL dann große Mühe, um mit 8:5 die Oberhand zu behalten und damit mit einem Tor Vorsprung den Einzug ins Finale zu schaffen, in dem es am nächsten Wochenende in Hin- und Rückspiel gegen TS Riemann Eutin geht. …

STORMARNER TAGEBLATT vom 23.3.1982

 

Freitag, 26. März 1982

Die VfL-B-Jugend greift zur Bezirksmeisterschaft

TS Riemann Eutin ist wieder der Finalgegner

(mth) Die Hallenhandballsaison 1981/82 neigt sich für die Mannschaften der Handballabteilung des VfL Oldesloe langsam aber sicher ihrem Ende entgegen. Am Wochenende stehen noch einige Partien auf dem Programm , von denen drei noch von ausgesprochener Wichtigkeit sind.

Insbesondere gilt dieses für die weibliche B-Jugend, die gegen TS Riemann Eutin versuchen will, den Bezirksmeistertitel aus dem letzten Jahr erfolgreich zu verteidigen. Am letzten Wochenende konnten sich die Oldesloerinnen nur denkbar knapp gegen den Zweiten des Kreises Ostholstein, TSV Malente, durchsetzen. Allerdings wurden die von Dieter Petersen betreuten Stormarnerinnen im mit 6:8 verlorenen Hinspiel von den Schiedsrichtern regelrecht verschaukelt, was durch den 8:5-Rückspielsieg in eigener Halle glücklicherweise ohne Folgen blieb.

Auch am Wochenende in der Finalrunde der Bezirksmeisterschaft tritt der VfL zunächst auswärts an. Die Oldesloerinnen hoffen, am Sonnabend in der Heinrich-Sievers-Halle in Eutin (Spielbeginn 15.50 Uhr) sich eine gute Ausgangsposition zu erkämpfen, um dann am Sonntag ab 16 Uhr in der Dr. Heinrich-Vogler-Halle im Rückspiel den Meistertitel unter Dach und Fach zu bringen und sich, wie im letzten Jahr, für die Spiele um die Landesmeisterschaft zu qualifizieren. …

STORMARNER TAGEBLATT vom 26.3.1982

 

Sonntag, 28. März 1982

(mth) … Sehr traurig war dagegen die weibliche B-Jugend, die ihren Titel als Bezirksmeister nicht erfolgreich verteidigen konnte. TS Riemann Eutin war in den beiden Finalspielen ein zu starker Gegner, aber auch die Vizemeisterschaft ist ja ein stolzer Erfolg. …

Die weibliche B-Jugend des VfL war in den Finalspielen um die Bezirksmeisterschaft gegen TS Riemann Eutin ohne echte Siegchance. Schon nach dem Hinspiel war mit einem 16:11-Erfolg eine Vorentscheidung für die Ostholsteinerinnen gefallen, die auch im Rückspiel am Sonntagnachmittag in Bad Oldesloe nichts anbrennen ließen und mit 16:13 gewannen.

In der Gesamtwertung hatte TS Riemann mit 32:24 die Nase vorn und ist sicher ein würdiger Nachfolger als Bezirksmeister. Aber auch die Oldesloer Mädchen haben sich nichts vorzuwerfen. Man kann nicht in jedem Jahr Meister werden und eine Vizemeisterschaft ist nach dem errungenen Kreismeistertitel ja auch ein stolzer Erfolg. …

STORMARNER TAGEBLATT vom 31.3.1982

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok