14.9.1987 - Oldesloe 15:12 gegen TSV Nord
SGZ Oldesloe - TSV Nord Harrislee 15:12

Eine klare Angelegenheit für die SGZ, die einen 0:3 Rückstand aufholte und von da an das Spiel sicher im Griff hatte.
Sport Aktuell

26.10.1987 - Ohrstedt sicherer Sieger
SZ Ohrstedt - SGZ Oldesloe 24:14

Mit Tempospiel konnte die SZ Ohrstedt ihrem Gast aus Oldesloe den Schneid abkaufen. Nach der schnellen 4:1 Führung konnte Oldesloe zwar noch einmal in der 16. Minute beim 5:6 Anschluß finden, danach erzielten sie gegen die stabile Ohrstedter Deckung keinen weiteren Treffer mehr.

Über 13:8 in der 35. Minute baute Ohrstedt die Führung bis zur 46. Minute vorentscheidend auf 19:9 aus.Oldesloe fand einfach kein Mittel, um die sichere Deckung auseinander zu nehmen. Im Angriff lief bei den Oldesloerinnen nicht viel. Technische Fehler und unvorbereitete Würfe sorgten immer wieder für Ohrstedter Ballbesitz. Mit Tempogegenstößen baute der Gastgeber die Führung Tor um Tor aus.
Sport Aktuell

9.11.1987 - Auswärtssieg in Lübeck
TuS Lübeck 93 - SGZ Oldesloe 11:12

Der TuS Lübeck verspielte den Erfolg selbst. Nach der Pause ging TuS erstmalig mit drei Toren in Front, brach dann aber ein und mußte Oldesloe auf 8:9 herankommen lassen. Nach dem 10:8 erzielte dann Oldesloe vier Treffer in Folge und legte so den Grundstein zum Erfolg.

Je ein Tor warfen Annabel Hartmann und Tanja Liedke für die Spielgemeinschaft.
Sport Aktuell

 

22.11.1987 SGZ Oldesloe - GH Neumünster 19:18

Ähnlich spannend wie die Damenmannschaft machte es die Spielgemeinschaft "OLRÖBE" (VfL Oldesloe/ SC Rönnau/Berliner SV) in der A-Jugend-Oberliga gegen Gut-Heil Neumün­ster. Die Spielgemeinschaft, in der mit Annabel Hart­mann (5 Tore) und Tanja Liedtke (1) zwei Spielerin­nen aus der letztjährigen VfL-A-Jugend stehen, holte in ihrem bisher ersten Heimspiel in der Oldesloer Stormarnhalle einen 19:18-Erfolg. Sie konnte dabei vor allem in kämpferischer Hinsicht überzeugen.

 

7.12.1987 - Breiholz ohne Mühe siegreich
TSV Breiholz - SGZ Oldesloe 22:13

In der ersten Halbzeit konnten die stark ersatzgeschwächten Oldesloerinnen zwar noch einigermaßen mithalten. Nach der Pause kam dann aber der Zusammenbruch. Breiholz war in allen Belangen stärker. Die Mannschaft profitierte von technischen Fehlern der Oldesloerinnen und nutzte ihre Chance konsequent.

Bei Oldesloe machten sich im zweiten Spielabschnitt konditionelle Schwierigkeiten bemerkbar.
Sport Aktuell

14.12.1987 - Niederlage in Eutin
Riemann Eutin - SGZ Oldesloe 15:13

Für die Eutinerinnen war es letztlich ein verdienter Erfolg. Sie kontrollierten das Spiel und hatten ständig die Führung inne. Lediglich einmal gelang es Oldesloe, beim 4:4 in der 14. Minute auszugleichen. Eutin setzte sich erneut ab und nahm ein 9:7 mit in die Pause.

Gleich nach der Pause gelang ein Drei-Tore-Vorsprung, der bis zur 47. Minute beim 14:11 hielt. Obwohl Oldesloe auf zwei Tore heran kam, hatte Riemann keine Schwierigkeiten, den Erfolg über die Zeit zu bringen.
Sport Aktuell

21.12.1987 - Auswärtssieg in Flensburg
TSV Nord Harrislee - SGZ Oldesloe 13:14

Der TSV Nord hatte es in der ersten Halbzeit in der Hand, den Erfolg sicherzustellen, als die Mannschaft schon mit 5:2 führte, es dann aber nicht verstand, den sack zuzumachen. Oldesloe kämpfte sich heran und riß kurz vor der Pause die Führung an sich, die dann lediglich noch einmal in der zweiten Halbzeit beim 11:11 abgegeben wurde.
Sport Aktuell

25.1.1988 - Niederlage in Bad Schwartau
VfL Bad Schwartau - SGZ Oldesloe 22:14

Schwartau legte mit einer schnellen Führung den Grundstein zum Erfolg. Die Mannschaft war körperlich und spielerisch überlegen und ließ sich nicht aus dem Rhythmus bringen Schon zur Pause stand mit dem 10:5 der spätere Sieger fest.

Die entgültige Entscheidung dann Mitte der zweiten Halbzeit, als man die Führung von 15:8 auf 20:9 ausbauen konnte. Die Schlußphase verlief dann echt ausgeglichen.
Sport Aktuell

8.2.1988 - Niederlage in Kremperheide
TSV Kremperheide - SGZ Oldesloe 22:13

Kremperheide spielte in der Abwehr souverän, leistete sich aber den Luxus, trotz der 22 Treffer im Angriff zu viele Chancen ungenutzt zu lassen. In der ersten Halbzeit verlief die Partie noch ausgeglichen, erst im zweiten Spielabschnitt konnte sich Kremperheide über 15:10 lösen und bis zur 52. Minute einen 20:12 Vorsprung ausbauen.
Sport Aktuell

Sonntag, 21. Februar 1988

In Segeberg: SG – TuS Lübeck 93 16:14

(mth) … Für einen der Erfolge bezeichnete die Spielgemeinschaft Oldesloe/Rönnau/Berlin verantwortlich, die in der Gymnasium-Halle in Bad Segeberg ihr Heimspiel gegen TuS Lübeck 93 mit 16:14 gewann, womit die Abstiegsgefahr in der schleswig-holsteinischen Oberliga der weiblichen A-Jugend ein Stück verringert wurde.

STORMARNER TAGEBLATT vom 23.2.1988

 

Freitag, 4. März 1988

(mth) … Ärger bahnt sich bei der Spielgemeinschaft Oldesloe/Rönnau/Berlin in der Oberliga der weiblichen A-Jugend an. Im VfL gibt es Bestrebungen die Spielgemeinschaft wieder aufzulösen und den Oberliga-Platz wieder allein für den VfL zu beanspruchen (für die jetzige weibliche B-Jugend).

Eben dieser Platz war fast das einzige, was der VfL – mangels Masse – in die Spielgemeinschaft eingebracht hat in dieser Saison, in der nur Tanja Liedtke und Annabel Hartmann (gelegentlich) aus dem VfL in der Mannschaft mitwirkten.

Der SC Rönnau und der Berliner SV – beide wollen die Spielgemeinschaft fortsetzen – sind aber aus verständlichen Gründen nicht bereit, den Oberliga-Platz, der mutmaßlich auch in dieser Saison behauptet werden kann, herzugeben.

Sie berufen sich dabei auf den im letzten Jahr geschlossenen Vertrag, nach dem alle Rechte bei der Spielgemeinschaft bleiben, wenn wenigstens zwei der drei Partner diese fortsetzen wollen. Fraglich ist aber wohl, ob dieser Vertrag vor den Instanzen des Handballverbandes standhält. Bleibt abzuwarten, wie dieser Streit letztlich ausgehen wird.

STORMARNER TAGEBLATT vom 4.3.1988

 

7.3.1988 - Spielausfälle

Zum zweiten Mal hintereinander fiel ein Spiel des TSV Tarp aus.Zum Nachholsspiel am Mittwoch war der TSV Kremperheide nicht angetreten. Jetzt sagte auch die SGZ Oldesloe kurzfristig ab. ie HSG befürchtet nun, dass auch das Nachholspiel in der Woche gegen Oldesloe erneut ausfallen wird.
Sport Aktuell

21.3.1988 - Punkte für die HSG Tarp

Kampflos kam der schon feststehende Meister HSG Tarp/Wanderup zu weiteren vier Punkten. Begründung: In Tarp ist Oldesloe nicht angetreten, für das andere verlegte Spiel konnten die Oldesloerinnen keinen Termin benennen.
Sport Aktuell

 

Montag, 25. April 1988

VfL-Handballer tagten
Noch sind nicht alle Probleme gelöst

(mth) Mit der Jahreshauptversammlung im Hotel „Wiggers Gasthof“ zog die Handballabteilung des VfL Oldesloe einen endgültigen Schlußstrich unter die Saison 1987/88.

Abteilungsleiter Jürgen Dorn konnte dabei eine „durchwachsene“ Saisonbilanz ziehen. Mit dem sportlichen Abschneiden war man im VfL im Großen und Ganzen zufrieden. …

Auch für die kommende Saison wird der VfL, weil er nicht über genügend Spielerinnen verfügt, keine eigene weibliche A-Jugend melden. Der Oberliga-Platz wird aber zunächst noch ein weiteres Jahr durch die Spielgemeinschaft mit Rönnau und Berlin gehalten. …

STORMARNER TAGEBLATT vom 28.4.1988

 

6.6.1988 - Sport Aktuell
Bitteres Ende einer Spielgemeinschaft

Bedingt dadurch, dass die Spielgemeinschaft auf Zeit (SGZ) Olröbe (VfL Oldesloe, SC Rönnau 74, Berliner SC) in ihre Einzelteile zerfallen ist, wird in der Spielzeit 1988/89 ein Platz in der weiblichen Oberliga Schleswig-Holsteins frei. Dieser wird durch den dritten Aufsteiger Holstein Kiel eingenommen.

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen